Die meisten Opfer bleiben unerkannt

Werden Menschen angeworben oder wird mit ihnen gehandelt, um sie für bestimmte Arbeiten auszubeuten, ist dies „Menschenhandel zwecks Arbeitsausbeutung“. Auch die Schweiz ist sowohl Ziel- als auch Transitland für Opfer von Menschenhandel.

Der 18. Oktober ist der Europäische Tag gegen Menschenhandel. Rund um diesen Tag werden in der ganzen Schweiz Veranstaltungen organisiert, um auf diese Verbrechen, die meist im Verborgenen stattfinden, aufmerksam zu machen. 

Alle Infos zu den Veranstaltungen im Kampf gegen den Menschenhandel finden Sie hier.

Partner