Die Schweiz gegen Menschenhandel

La Suisse contre la traite des êtres humains | La Svizzera contro la tratta di esseri umani

Schutzmassnahmen im Erotikgewerbe

Titel: Schutzmassnahmen im Erotikgewerbe

Datum: Montag, 26.Oktober 2015

Ort: Waaghaussaal, Bohl 14, 9000 St. Gallen

Zeit: 18.00 – 20.00 Uhr (mit anschliessendem Apéro)

Sexarbeit und Frauenhandel werden oft im gleichen Atemzug genannt. Es gibt jedoch viele Sexarbeiterinnen, welche selbstbestimmt diese Arbeit ausführen. Daher ist es wichtig, gute Voraussetzungen und Arbeitsbedingungen zu schaffen. Eine Expertengruppe unter der Leitung von Alt-Regierungsrätin Kathrin Hilber hat im Auftrag von Bundesrätin Sommaruga geprüft, ob und unter welchen Voraussetzungen die Abschaffung des Caberet-Tänzerinnen-Statuts sinnvoll ist und Massnahmen zum Schutz von Sex-Arbeiterinnen vor Ausbeutung (Zwangsprostitution, Frauenhandel) vorgeschlagen.

Nach einem kurzen Film stellt Kathrin Hilber die wichtigsten Massnahmen vor und diskutiert diese mit Regierungsrat Fredy Fässler; mit der Leiterin der Beratungsstelle für Frauen im Sexgewerbe Maria Magdalena Susanne Gresser; mit weiteren Fachpersonen und dem Publikum.

Organisatoren: Kooperationsmechanismus gegen Menschenhandel St. Gallen